Gefühlsarbeit in Pflege und Betreuung: Sichtbarkeit und by Silvia Neumann-Ponesch, Alfred Höller

By Silvia Neumann-Ponesch, Alfred Höller

Gefühlsarbeit wird von Pflegenden täglich geleistet. Die Aufgabe verlangt ein hohes Maß an Sensibilität und Konzentration, erfolgt jedoch meist unbewusst und wird daher häufig nicht als hochqualitativer professioneller Teil der Arbeit wahrgenommen. Die Autoren heben daher die Bedeutung der Gefühlsarbeit für die Pflege hervor, geben Einblicke in zugrundeliegende Theorien und erläutern Prinzipien und Rahmenbedingungen. Zahlreiche Beispiele und daraus abgeleitete Handlungsanweisungen und Vorschläge für die Ausbildung schlagen die Brücke in die Praxis.

Show description

Read or Download Gefühlsarbeit in Pflege und Betreuung: Sichtbarkeit und Bewertung gelungener Beziehungsarbeit PDF

Similar nursing books

Research for Advanced Practice Nurses: From Evidence to Practice

"This ebook should still supply graduate nursing scholars with the information to guage study proof and use it in perform. With the expanding concentrate on EBP, this ebook should still function an invaluable source. " rating: a hundred, five stars --Doody's in attaining competency in evidence-based perform now! This publication offers useful methods for nurses to boost competency in evidence-based perform (EBP) through successfully utilizing and appraising scientific reviews.

Nursing Research in Action: Developing Basic Skills

'It is a wonderful ebook. .. very hugely prompt. ' The overseas magazine of Nursing experiences 'The authors of this e-book have made a truly profitable try at de-mystifying the method via unravelling the full and revealing the levels concerned. ' Nursing occasions First version of Nursing examine in motion used to be released in 1990.

The Practice of Nursing Research: Appraisal, Synthesis, and Generation of Evidence

Find out how to effectively assessment and use latest examine facts and the way to behavior your individual unique examine. This authoritative textual content provides presents a complete starting place for appraisal, synthesis, and iteration of analysis facts for medical nursing perform. This re-creation additionally beneficial properties superior assurance of the learn tools so much acceptable to evidence-based perform (outcomes study, intervention examine, and translational research), besides an important bring up within the assurance of qualitative learn methodologies.

Extra resources for Gefühlsarbeit in Pflege und Betreuung: Sichtbarkeit und Bewertung gelungener Beziehungsarbeit

Sample text

Zum einen handelt es sich bei den meisten oben genannten Theorien und Modellen um so genannte Grand Theories, die lediglich einen Rahmen für Pflege, aber keine Handlungsanweisungen für die Umsetzung in der Praxis vorgeben. Alle diese Theorien und Modelle weisen zentral den Beziehungsaspekt zwischen Pflegenden und Klientinnen aus. Meleis (1999, 321) schreibt über das Bild der Pflegekraft bei den Interaktionistinnen von einer Person, „…, die gegenwartsorientiert ist, situationsbezogen, 11 Zur Unterscheidung zwischen Modell und Theorie siehe Neumann-Ponesch 2010.

11 Es ergänzt und verhilft den verschiedenen Fürsorge- bzw. humanistischen Theorien und Interaktionstheorien beispielsweise von Benner (1997), Benner und Wrubel (1997), Böhm (1999), Eriksson (1970, in: Kirkevold 1997), Martinson (1989, in: Kirkevold 1997), Paterson und Zderad (1988), Peplau (1997), Travelbee (1966), Watson (1996) oder Wiedenbach und Falls (1978) zu einer praktischen Umsetzung. Viele Theoretikerinnen haben sich bemüht, Modelle und Theorien basierend auf humanistischen Werten und anhand interaktionistischen Methoden zu formulieren.

Zeichen des gelebten Normalitätsprinzips können über „normale“ Kleidung Ausdruck finden. 1 Allgemeines In diesem Kapitel wird das vielfältige methodische Vorgehen von Gefühlsarbeit vorgestellt. Im Kapitel „Fallbeispiele“ (siehe Kapitel 11) sind vertieft, reale Ausführungen dargestellt. Gefühle und Emotionen erweisen sich für das soziale Miteinander als unabdinglich, jedoch häufig werden diese im Arbeitsumfeld als ambivalent und sogar als störend empfunden. Wenn in einer Organisation eine Gefühlskultur durch Vertrauen und positive Beziehungen geprägt ist, wird Motivation und Stabilität hergestellt.

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 36 votes