Die Strafe I: Frühformen und Kulturgeschichtliche by Hans v. Hentig

By Hans v. Hentig

Die bedeutendste Vorarbeit zur Geschichte der Strafe haben bei uns Germanisten, HEINRICH BRUNNER, OTTO VON GIERKE, KARL VON AMIRA, HANS FEHR und RUDOLF HIS geleistet. Ihr Interesse galt den Rechtsbildungen der nordischen Kultur, und sie haben aus allen Ecken und Enden Tatsachen herbeigetragen und Beziehungen auf gedeckt. Der Gedanke lag nahe, die Grundlage zu erweitern, religions geschichtliches, ethnologisches, klassisches und volkskundliches fabric heranzuholen und andere Kulturkreise an der Aufhellung der Probleme teilnehmen zu lassen. Diese Aufgabe habe ich mir gestellt und dabei die Pflicht gedrang tester Darstellung auferlegt. Zwanzig Jahre unausgesetzten Studiums haben aus dem einen Band der alten "Strafe" (Stuttgart 1932), der schon langst nicht mehr zu haben ist, ein ganz neues Werk gemacht. Es wird in zwei Banden: "Friihformen und kulturgeschichtliche Zu sammenhange" und "Moderne Erscheinungsformen der Strafe" er scheinen. Diese Arbeit und der zweite Band miissen in vielen Stiicken dem Religionsforscher, dem Soziologen und dem Ethnologen weniger fremd erscheinen als dem Juristen, wenn sie auch fUr sie aIle bestimmt sind. Die "moderne" Strafe gehort der Psychologie und der Gesellschaftswissen schaft an. Ihre Wurzeln aber reichen tief in Entwicklungsstufen hinab, die vor der festen Rechtsordnung und dem jetzigen Begriff der Zweck maBigkeit liegen. In diesem Halbdunkel konnen wir uns nur der Fiih rung von Kulturgeschichte und Volkerkunde iiberlassen. Auch sie ver mogen freilich nicht aIle Fragen zu beantworten und sie fragen in Gestalt von Hypothesen und umstrittenen Deutungsversuchen zuriick.

Show description

Read or Download Die Strafe I: Frühformen und Kulturgeschichtliche Zusammenhänge PDF

Similar german_8 books

Zur Systematik, Klinik und Untersuchungsmethodik der Vestibularisstörungen: Eine Ergänzung zu der Schrift des Verfassers Spontan- und Provokations-Nystagmus als Krankheitssymptom

Vestibularisstorungen sind keineswegs so seltene und keineswegs nur auf das Arbeitsgebiet der Otologen beschrankte Vorkommnisse, wie guy das aus der geringen Beachtung schlie Ben konnte, die sie in der nichtotologischen Literatur bisher gefunden haben. In unserer Poliklinik, in der auch aIle stationiir behandelten Kranken durch die Erstuntersuchung erfaBt werden, ergab eine Ausziihlung der Jahre 1957 und 1958 unter 12363 Zugiingen 833 Kranke, additionally quick 7% mit objektiven Vestibularis storungen.

Die rationelle Auswertung der Kohlen als Grundlage für die Entwicklung der nationalen Industrie

Zweck vorliegender Studie ist es, die Aufmerksamkeit weiterer Kreise auf die wachsende Bedeutung der Kohle und ihre industrielle Auswertung zu lenken, zunachst die Erzeugung' und Verwendung dieses wichtigsten aller Naturprodukte an der Hand historischer und statistischer Daten zu besprechen und auf Grund tecbnischer Erlauterungen nachzuweisen, dafi die rationelle Auswertung der Rohkohlen durch Vergasung die Entwicklung und Wettbewerbsfahigkeit unserer Industrie iiberaus giinstig beeinflufit hat; ferner auf Grund wirtschaftlicher Erwagungen darzutun, dafi der Fortschritt der Technik es Deutschland ermoglicht hat, trotz des rasch wachsenden Verbrauches den nationalen Bedarf an Brennmaterialien nahezu unabhangig yom Auslande zu befriedigen und in den Edelprodukten der Kohle neue Brauchlichkeiten und eintragliche Exportformen zu finden, die bei vermehrter Erzeugung den internationalen Wertaustausch unseres Landes und seine nationale Bediirfnisbefriedigung giinstig zu beeinflussen vermogen.

Die Strafe I: Frühformen und Kulturgeschichtliche Zusammenhänge

Die bedeutendste Vorarbeit zur Geschichte der Strafe haben bei uns Germanisten, HEINRICH BRUNNER, OTTO VON GIERKE, KARL VON AMIRA, HANS FEHR und RUDOLF HIS geleistet. Ihr Interesse galt den Rechtsbildungen der nordischen Kultur, und sie haben aus allen Ecken und Enden Tatsachen herbeigetragen und Beziehungen auf gedeckt.

Additional resources for Die Strafe I: Frühformen und Kulturgeschichtliche Zusammenhänge

Sample text

3 tJber Zauber mit der FuBspur siehe OLDENBERG: lac. cit. 480; FRAZER: Golden bough, S. 44, 45; dazu gehor~ auch der Korpereindruck im Bett. 4 LaDS: lac. cit. 460. 5 Jesaiah XXX, 27. 6 NOTSCHER: loco cit. S. 71. 7 OLDENBERG: lac. cit. S. 463. 8 TACITUS: Ann. II, 69. 9 Or,DENBERG: lac. cit. S. 468. 10 SUETON: Caligula, 35. 112 Sam. XIV, 7. 12 WUTTKE: lac. cit. 325. Die Bestrafung in effigie. 45 8pielt der Name beim Schadenzauber und Krankheitszauber eine Rolle. Man ist versucht, an den Spitznamen der Verbrecher zu denken, an den geheimen zweiten Namen der Inder und den Namenswechsel, wenn ein "neuer Mensch" seine Schritte umlenkte 1 .

163 wird in Mexico einer angekJagt, weil er Jesus am Kreuz gemiBhandelt haben soIl. e EVANS, E. : The criminal prosecution and capital punishment of animals, S. 345. London 1906. " ... " Ibidem S. 148. v. HentlK. Die Strafe. 3 Alte Strafnehmer. " Auch das kriminelle Tier wurde in seinem Konterfei bestraft, wenn man seiner nicht habhaft werden konnte. In allen Einzelheiten fiihren una Staatsprozesse aus dem danischen Rechtskreis den finsteren Pomp solcher Hinrichtungen vor. Die von FREDRIK GR9N2 mitgeteilten Dokumente erlauben uns, der Prozedur Schritt fiir Schritt zu folgen.

Eine ganz andere Rolle spielt der Schatten und der Name. Die Strafgewohnheiten, die sich auf Schatten und Namen beziehen, haben aber nur eine oberflachliche Deutung gefunden. So meint v. KtrnSSBER0 4 , daB die SchattenbuBe, wie er vermutet, gegen einen Schattenzauberer oder Schattenfrevler gemiinzt war. Damit ist das Wesen der eigenartigen Strafe verkannt. Ein farbloses und konturloses Double des Menschen ist sein Schatten. 1m sonnendurchgliihten Siiden haben sich iiber ihn mehr Vorstellungen ausgebildet als im grauen Norden.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 22 votes