Die Soziologischen Gedanken Kants im Zusammenhang seiner by Rudolf Kress, Karl Jaspers

By Rudolf Kress, Karl Jaspers

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Die Soziologischen Gedanken Kants im Zusammenhang seiner Philosophie PDF

Best german_8 books

Zur Systematik, Klinik und Untersuchungsmethodik der Vestibularisstörungen: Eine Ergänzung zu der Schrift des Verfassers Spontan- und Provokations-Nystagmus als Krankheitssymptom

Vestibularisstorungen sind keineswegs so seltene und keineswegs nur auf das Arbeitsgebiet der Otologen beschrankte Vorkommnisse, wie guy das aus der geringen Beachtung schlie Ben konnte, die sie in der nichtotologischen Literatur bisher gefunden haben. In unserer Poliklinik, in der auch aIle stationiir behandelten Kranken durch die Erstuntersuchung erfaBt werden, ergab eine Ausziihlung der Jahre 1957 und 1958 unter 12363 Zugiingen 833 Kranke, additionally speedy 7% mit objektiven Vestibularis storungen.

Die rationelle Auswertung der Kohlen als Grundlage für die Entwicklung der nationalen Industrie

Zweck vorliegender Studie ist es, die Aufmerksamkeit weiterer Kreise auf die wachsende Bedeutung der Kohle und ihre industrielle Auswertung zu lenken, zunachst die Erzeugung' und Verwendung dieses wichtigsten aller Naturprodukte an der Hand historischer und statistischer Daten zu besprechen und auf Grund tecbnischer Erlauterungen nachzuweisen, dafi die rationelle Auswertung der Rohkohlen durch Vergasung die Entwicklung und Wettbewerbsfahigkeit unserer Industrie iiberaus giinstig beeinflufit hat; ferner auf Grund wirtschaftlicher Erwagungen darzutun, dafi der Fortschritt der Technik es Deutschland ermoglicht hat, trotz des rasch wachsenden Verbrauches den nationalen Bedarf an Brennmaterialien nahezu unabhangig yom Auslande zu befriedigen und in den Edelprodukten der Kohle neue Brauchlichkeiten und eintragliche Exportformen zu finden, die bei vermehrter Erzeugung den internationalen Wertaustausch unseres Landes und seine nationale Bediirfnisbefriedigung giinstig zu beeinflussen vermogen.

Die Strafe I: Frühformen und Kulturgeschichtliche Zusammenhänge

Die bedeutendste Vorarbeit zur Geschichte der Strafe haben bei uns Germanisten, HEINRICH BRUNNER, OTTO VON GIERKE, KARL VON AMIRA, HANS FEHR und RUDOLF HIS geleistet. Ihr Interesse galt den Rechtsbildungen der nordischen Kultur, und sie haben aus allen Ecken und Enden Tatsachen herbeigetragen und Beziehungen auf gedeckt.

Extra resources for Die Soziologischen Gedanken Kants im Zusammenhang seiner Philosophie

Example text

Es steht fur KANT nicht in Frage, da13 es Erfahrung als Wissenschaft gibt; der radikale Kritiker konnte aber mit Recht fragen, ob Wissenschaft nicht eine Illusion seL KANT fragt: wie ist Wissenschaft moglich, aber nicht: ist Wissenschaft moglich 1 ? Die Grundlage seiner theoretischen Philosophie ist: es gibt Erkenntnis und Wissenschaft, und darauf baut er seine Folgerungen auf. Die Voraussetzung bleibt 1 IV, 275, 294/5. KRITIK. dabei kategorisch und wird nicht hypothetisch. Er sagt: es gibt reine Naturwissenschaft, also gibt es synthetische Urteile a priori; nicht: wenn es reine Naturwissenschaft gibt, dann gibt es synthetische U rteile a priori.

Der extreme Fall ist hier: von der Natur aus, soweit diese, wie in der Kritik der reinen Vemunft, lediglich der Inbegriff a11er Erfahrung nach Gesetzen ist, also vom "Mechanismus der Natur" aus, ware nie eine Verwirklichung des Endzwecks oder iiberhaupt eines Zwecks zu erwarten. In der vorliegenden Frage aber handelt es sich um KANTS teleologischen Naturbegriff, also um die "Natur als System nach der Regel der Zwecke"2. " schon iiberschritten, aber damit nicht verlassen; beide Naturbegriffe gehen ineinander iiber, eine scharfe Trennung ist nicht durchfiihrbar; auch zur Natur im biologischen Sinn geh6rt fiir KANT die Idee eines Schopfers.

Hat Gott die Welt geschaffen, so muB ihr Dasein se1bst einen Sinn haben; das kann es nur durch den Endzweck. Durch ihn wird der Weltlauf zu einer Rechtfertigung der 1 VIII, 335. B VIII, 123. VIII, 276/7, 287, 370, 402, 416, 418. VIII, II5. 4 VI. 41, 45, 49, 66/7, 38o; • VIII, 25, 121, 309; VI, 138 /9, 354· 3 42 REFERAT. Vorsehung, die sonst eine sinnlose Welt geschaffen hatte und den Endzweck nur au13erhalb dieser (durch die Unsterblichkeit) verwitklichen wiirde l . Die Wirkung von Natur und Vorsehung einerseits, menschlicher Vemun£t andererseits zur Erreichung des Endzwecks grenzt KANT nicht genau abo Die Vemun£t setzt Zwecke und die Natur "treibt, wohin man nicht will"; aber sie treibt nur zu Au13erem und lie£ert so nur Material zur Zweckverwirklichung.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 21 votes