Die japanische Unternehmung: Strukturwandlungen in einer by Kiichi Ichihara, Susumu Takamiya

By Kiichi Ichihara, Susumu Takamiya

Die Schriftenreihe "Wirtschaft und Gesellschaft Ostasiens" befaBt sich in ihren ersten drei Bänden mit den gesellschaftlichen und ökonomischen Problemen Japans. Zweck dieser Bände ist es, die Diskussion zwischen den Vertretern der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Japan und Deutschland zu intensivieren. Das ist deshalb erwünscht, weil beide Nationen für die Weiterentwicklung der Weltgesellschaft und der Weltwirtschaft wichtige Aufgaben zu erfüllen haben. Der erste Band ("Wirtschaft Japans. Wachstum und Strukturwandel") betrifft schwerpunktmäBig das Fach "Volkswirtschaftslehre", der zwei te Band ("Gesell­ schaft Japans. Soziale Gruppen und sozialer ProzeB") das Fach "Soziologie", und der nunmehr vorgelegte dritte Band ("Die japanische Unternehmung. Struktur­ wandlungen in einer wachsenden Wirtschaft") das Fach "Betriebswirtschaftslehre". Der Gedankenaustausch in diesen Bereichen wird erschwert durch die "Sprach­ barriere". Sie wirkt allerdings einseitig: die Japaner sind auf Grund threr vielseitigen Kenntnis fremder Sprachen in der Lage, die Literatur aller anderen Industriestaaten in Amerika, in West- und in Osteuropa im unique zu studieren. Umgekehrt fehlt aber diese Möglichkeit, weil die Kenntnis der japanischen Sprache und Schrift bei Europäern und Amerikanern in praktisch allen Fachwissenschaften mit Ausnahme der Japanologie selten ist. Es fehlt additionally für einen Gedankenaustausch ei ne wesent­ liche Voraussetzung, nämlich die Kenntnis der japanischen Fachliteratur in dem jeweiligen Fachbereich.

Show description

Read or Download Die japanische Unternehmung: Strukturwandlungen in einer wachsenden Wirtschaft PDF

Similar german_10 books

Gefeuert — und jetzt?: Strategien für die berufliche Neuorientierung

In Manuela Eckstein hatte ich beim Gabler Verlag eine Lektorin, die mich mit Geschick auf Schwachstellen meines Werkes hingewiesen hat und wichtige Vorschläge beisteuerte. Gelting in Oberbayem, im Juni 1995 DIETER WECKERLE 7 Inhalt· . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Vorwort. . . . . . . .

Wissenschaftssprache und Gesellschaft: Zur Kritik der Sozialwissenschaften

Ausgangspunkt der vorliegenden Untersuchungen ist die fachwissenschaftliche Ar beitsteilung, wie sie. .. .

Familienbiografien und Schulkarrieren von Kindern: Theorie und Empirie

Das Buch gibt eine Einführung in den bildungstheoretischen Zusammenhang von Familie und Schule. Der Wandel der Generationsverhältnisse und Generationsbeziehungen in Familie und Schule wird in seinen Auswirkungen auf die Biografie von Kindern, ihrer Entwicklung von sozialemotionaler Kompetenz, Leistungsverhalten und Schulerfolg empirisch im Längsschnitt analysiert.

Extra info for Die japanische Unternehmung: Strukturwandlungen in einer wachsenden Wirtschaft

Sample text

Gerschenkron, Economie Backwardness in Historical Perspective. Harvard 1962, Kap. I. B. Marshall, Capitalism and Nationalism in prewar Japan, Stanford, 1967. N. Bellah, Tokugawa Religion, New Vork, 1957, Kap. IV. P. M. Craig, Choohu in the Meiji Restauration, Cambridge, 1961. e. Smith, Politieal change and industrial deve\opment in Japan, California, 1965. J. Hirschmeier, The Origins of Entrepreneurship in Meiji Japan, Cambridge, 1964, Kap. IV. J. Hirschmeier u. T. Yui, The Deve\opment of Japanese Business, London, 1973, Kap.

Bei den industriellen Unternehmen bestand ein erheblicher Unterschied zwischen den modernen und den traditionellen mittleren und kleinen Unternehmen. Die Mittelschichten nahmen nur unzulänglich an der wirtschaftlichen Entwicklung teil, und der Unterschied zwischen Reich und Arm war recht groB. Wegen dieser wirtschaftlichen Ungleichheit konnten sich demokratischer Parlamentarismus oder soziale Ideen nicht voll entfaIten. Diese ungleichgewichtige Wirtschaftsstruktur war gerade dadurch verursacht, daB sich das wirtschaftiiche Wachstum zu schnell vollzogen hatte.

Auch die Familien oder Familiensysteme existierten als Bestandteile dieser Gruppeneinheit weiter. Die Tatsache, da~ in der neuen Industriegesellschaft dem Kollektiv ein gro~er Wert beigemessen wurde, hat die Zaibatsu sehr stark beeinflu~t. Mitsui und Sumitomo, deren Ursprung in die Edo-Periode zuruckzufiihren ist, waren besonders eifrig bemüht, eine Familienverfassung zu schaffen oder fortzuentwickeln. Die Mitsui-Familie legte schon Anfang des 18. Jahrhunderts eine Familienverfassung mit eingehenden Ausführungen über die Vermögensanteile der 11 Familien und über die dauerhafte Erhaltung des Vermögens schriftlich fest.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 23 votes