Analyse und Training der wirbelsäulenstabilisierenden by Achim Denner

By Achim Denner

Rückenschmerzen werden mittels biopsychosozialer Modelle erklärt. Unter den biologischen Komponenten des Rückenschmerzes kommt der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur eine zentrale Bedeutung zu. Defizite und Dysbalancen der Rumpf-, Nacken- und Halsmuskulatur gelten als somatische Risikofaktoren für Rückenschmerzen.
Dieses Praxishandbuch stellt ein qualitätsgesichertes, hocheffizientes examine- und Trainingskonzept zur Quantifizierung und Optimierung der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur vor. Es ermöglicht durch sein ungewöhnliches didaktisches Konzept das schnelle Erlernen der examine- und Behandlungsmethoden und enthält alles, was once der Praktiker über Analyse und education derwirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur wissen muß. Kostenträger erfahren darüber hinaus, warum intensives körperliches education eine breitbandspektrale kostenreduzierende Wirkung hat.

Show description

Read or Download Analyse und Training der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur PDF

Best training books

Creating Web Based Training

Modern day running shoes needs to find out about WBT (Web-based education) in the event that they are looking to sustain of their undefined. With growing WEB-BASED education, they do not have to be programmers to create and use WBT. step by step directions exhibit readers how you can create easy but powerful WBT tasks with no hiring a multimedia improvement group.

Learning AutoCAD 2010 and AutoCAD LT 2010 (Autodesk Official Training Guide: Essential) Volume 2

Examine AutoCAD from the resource! this gorgeous full-color legit education consultant from Autodesk is the correct source for architects, engineers, designers, and scholars who want a thorough consultant to AutoCAD. With education supplied through specialists who helped create the software program, the publication completely covers AutoCAD ideas and basics, together with 2nd drawing, layout, drafting, annotations, hatching, and extra.

Statutory and Mandatory Training in Health and Social Care: a Toolkit for Good Practice

Statutory and obligatory education is a space that each one healthcare corporations are required to take on, but it's as a rule undertaken as a tick-box workout with out aptitude or creativity. evidence of attendance at a coaching direction isn't in itself evidence of competence. This useful reference has been designed to aid well-being and social care firms desirous to create a based method of statutory and needed education, to study present education or simply to make advancements to make sure criminal compliance and secure operating practices.

Extra resources for Analyse und Training der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur

Example text

Lebensjahr und nimmt danach mit fortschreitendem Alter kontinuierlich ab (Hollmann u. Hettinger 1990; Denner 1995). ) untersucht werden. Der Einsatz invasiver Methoden ist kosten-, zeit- und arbeitsintensiv. Daruber hinaus wird die zu untersuchende Person einer erheblichen Strahlenbelastung ausgesetzt (Loebl 1967; Mayer et al. 1984; Tucci et al. 1986; Mellin 1987; Pearcy et al. 1985). ) angewandt. Nichtinvasive Methoden dienen primar zur Analyse der Gesamtmobilitat der Wirbelsaule bzw. R. keine bzw.

Longissimus M. ;;;t:JHf.. lumborum Interspinales und transversospinales System sowie laterale Anteile des M. erector spinae (basierend auf Kapandji 1985,83; Wirhed 1984, 51; sowie Daniels u. Worthingham 1992, 24) Die Extension des Rumpfes erfolgt durch beidseitige Kontraktion folgender Anteile des M. erector spinae: 1. Interspinales System, 2. transversospinales System sowie 3. lateraler Muskelstrang. Fur lumbale Anteile des M. erector spinae wurden folgende Muskelfaserverteilungen ermittelt (Thorstensson u.

1m Einzelfall kann daher niemals davon ausgegangen werden, daB die Rumpfflexoren einer Testperson eine dominierende Typ-I- oder Typ-IIFaserstruktur aufweisen. 8 RUMPFLATERALFLEXOREN ANATOMIE M. iliocostalis thoracis ---t~~~ihN~ Mm. intertransversarii M. L/ M. iliocostalis lumborum -----~'=lfl~ M. obliquus extern us abdominis M. ~ M. obliquus internus abdominis M. : major Hauptfunktionsmuskulatur fUr die Lateralflexion des Rumpfes (basierend auf Wirhed 1984, 51; Daniels u. Worthingham 1992,22 und 24; sowie Kapandji 1985, 87) Die Lateralflexion des Rumpfes erfolgt durch einseitige Kontraktion folgender Muskeln (Tittel 1981; Kapandji 1985): • Mm.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 43 votes